Audi A3 Sportback (8Y): Produktionsstart in Ingolstadt

Nach wie vor ist der Audi A3 das Erfolgsmodell schlechthin. Anlässlich der Weltpremiere des neuen Audi A3 Sportback wurde die vierte Generation des Audi A3 vor Audi-Mitarbeitern im Audi Forum Ingolstadt enthüllt. Seit Markteinführung des Audi A3 im Jahr 1996 hat Audi mehr als fünf Millionen Modelle der A3-Modellfamilie ausgeliefert. Auch der neue Audi A3 Sportback soll überzeugen und durch sportlich-dynamisches Design, neue Lichtsignatur und Digitalisierung im Innenraum abermals zum Erfolgsmodell werden.


Audi A3 – Gründer der Premium-Kompaktklasse

Seit der ersten Generation hat der Audi A3 Innovationen und Qualitätsmerkmale der Oberklasse an Bord. Er erschloss nach seiner Präsentation 1996 auf dem Pariser Automobilsalon auf Anhieb sein eigenes Marktsegment und gilt damit als Gründer der Premium-Kompaktklasse. Die Ingolstädter Audi-Mitarbeiter haben seit Produktionsbeginn fast 3,8 Millionen Audi A3-Modelle am Stammsitz der Vier Ringe gebaut.

Der Audi A3 wurde von 2007 – 2009 auch am Audi-Standort Brüssel produziert. Aktuell läuft noch die Verbundfertigung der Audi A3 Limousine** zwischen Ingolstadt und Győr. Bei Audi Hungaria wird auch das Audi A3 Cabriolet** gebaut. Der Audi A3 Sportback und die A3 Limousine fahren zudem im chinesischen Werk Foshan vom Band, in Aurangabad/Indien und São José dos Pinhais/Brasilien wird die A3 Limousine ebenfalls gefertigt.

Neuer Audi A3 wird in Ingolstadt gefertigt

Auch der neue Audi A3 bleibt ein Ingolstädter und wird am bekannten Standort gefertigt. Hierfür wurde im Nordgelände des Ingolstädter Audi-Werks ein neuer Karosseriebau speziell für den neuen Audi A3 errichtet. Andere Fertigungsbereiche wurden speziell für den neuen Audi A3 angepasst und umfangreich modifiziert. Hierbei hat man insbesondere auf eine Digitalisierung der verschiedenen Fertigungstechnologien geachtet.

Audi A3 Sportback: Produktionsstart in Ingolstadt

Der Neue aus Ingolstadt ist sportlich und dynamisch mit starken Aggregaten. Progressivlenkung und adaptives Fahrwerk können Kunden zusätzlich optional bestellen. Elektrifizierte Antriebe sorgen für hohe Effizienz, unterstützt von innovativen Assistenzsystemen. Vom Cockpit über die Lichtsignatur bis zum Infotainment ist der neue Audi A3 Sportback** digitalisiert. Zudem bietet Audi für den neuen A3 erstmals Sitzbezüge aus Recycling-Material an.

Mit dem Produktionsstart in Ingolstadt bleibt der Audi A3 Wegbegleiter für viele Audianer: Reinhold Konegen zum Beispiel erlebte mit, wie der Messe-Neuling von Paris 1996 zum Kundenliebling wurde. Er baute Räder an, verlegte Kabel, montierte Luftfilter und war 17 Jahre zuständig für das Einstellen von Fahrwerk und Spur. Seit acht Jahren prüft er am Zählpunkt 8 als finaler „Fertigsteller“ jedes Exemplar und erklärt: „Der Audi A3 gehört zu meinem Leben“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Audi A3 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.